Radio Regentrude Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

******************************************************
Aktuelle News, Infos, Hintergründe mal anders?
Dann solltest Du "Afterwork" und "End  of Weekend"
nicht verpassen!
Wann? Schau in unseren Sendeplan:
http://www.radio-regentrude.de/node/15
Hören / Tune in - http://regentrude.radio.de/
WinAmp: http://www.stream24.de/tune-in/r6247.pls
**********************************************************************

Autor Thema: Shelly Bonet  (Gelesen 97 mal)

Urmeline

  • Administrator
  • Weltgrößter Viel-und-Gern-Schreiberling
  • *********
  • Karma: +5/-1
  • Beiträge: 1435
    • Radio Regentrude
Shelly Bonet
« am: März 07, 2016, 08:42:55 Nachmittag »


http://radioregentrude.de.www291.your-server.de/smf/forum/image/Artists/ShellyBonet_3_c_MathiasBothor-179x119.jpg

Shelly Bonet


TITEL: Love In A Dangerous World

LABEL: Rainbow Home Entertainment | LC 35144

VERTRIEB: Warner Music Distribution Germany

VÖ: 26. Februar 2016

FORMATE: CD, MP3

LINKS:
www.shellybonet.com
www.facebook.com/shellybonetmusic



A Voice Like A Hurricane


Shelly Bonet veröffentlicht ihr Debütalbum und kommt auf Tour

Schon für die Ohren allein ist sie kaum zu fassen. Und kommen erst die Augen hinzu, wird Shelly Bonet vollends zum Rätsel: Ihre Stimme ist so groß, als wären Nina Simone und Janis Joplin in einer Person wieder auferstanden – sie selbst aber ist kaum größer als einen Meter fünfzig, zierlich, und versteckt ihr mädchenhaftes Lächeln hinter langem, blondem Haar.

Was auf den ersten Blick unvereinbar scheint, löst sich auf den zweiten. Jedes kleine Fältchen zwischen Shellys Augen, jede ihrer Bewegungen auf der Bühne erzählt von dem gelebten Leben, das in Stimme und Songs seine gewaltige Kraft entfaltet. Steve Lyon war nicht der erste, der das entdeckte. Doch der unter anderem durch seine Arbeit für Paul McCartney, Reamonn und Depeche Mode bekannte Produzent war der erste, der daraus ein von Soul und erdigem Rock gefülltes Album machte, das all die Energie dieser Stimme transportiert.

Shelly Bonet singt, seit sie denken kann. Und fast genauso alt ist ihr fester Wille, damit ihren Lebensunterhalt zu bestreiten.

Ihre Eltern akzeptierten das, wohl wissend, was es bedeutet, Musiker zu sein: Shellys Großvater, ein von Hawaii aufs amerikanische Festland gezogener Pedalsteel-Gitarrist, starb, viel zu früh, während einer Tournee; die Begleiterscheinungen des unsteten Musikerlebens waren daran nicht unschuldig. Dennoch begann Shelly im Alter von 14 Jahren ihr Bühnenleben, sang in Clubs und Bars, wo immer es sich anbot, immer unter den wachsamen Augen ihres Vaters.

Als Sängerin der Wiesbadener Sunnyland Bluesband – damals noch unter dem Namen Shelly Williamson – konnte sie sich in jungen Jahren bereits erste Achtungserfolge in der deutschen und europäischen Bluesszene ersingen. Die Band um Bluesgitarrist Gerd Vogel galt seinerzeit als eine der besten Bluesbands Deutschlands, die es sogar in die amerikanischen Bluescharts schaffte. Shellys Bruder Shaun stieg Anfang 1996 als Sänger ein und holte seine Schwester während ihres Deutschlandbesuchs zunächst als Gastsängerin in die Band. Shelly wurde festes Mitglied der Band und die Band veröffentlichte ihr erstes Album „Mean Dog“ 1997.

Viele Konzerte folgten, Jahre später ging sie jedoch zurück in die USA. Sie bleibt der Musik treu und entscheidet sich gegen ein normales Leben, um sich ihrer Leidenschaft der Musik zu widmen.

Nach einigen Jahren in den Staaten ist es aber an der Zeit, mit eigenen Songs als Solokünstlerin ihren Weg zu gehen.

Die weltbekannten Muscle Shoals Studio sind in Alabama ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens, um umgeben von den Einflüssen früherer Idole wie Aretha Franklin, Joe Cocker, Rolling Stones, James Brown, Wilson Pickett, Bob Dylan, die ebenfalls hier Meilensteine ihrer Karriere gesetzt haben, an ihren eigenen Songs zu arbeiten. Shelly hat keinen Plan B, ganz bewusst: „Ich weiß nicht, ob es Fluch ist oder Segen, aber Musik ist der Weg meines Lebens und nicht einfach ein Job. Als Musiker muss man bereit sein, auf schicke Autos, Haus und Krankenversicherung verzichten zu können, das gehört einfach dazu. Hätte man immer eine sichere Alternative in der Hinterhand, würde man nicht hart genug an sich arbeiten - und dann klappt es nie.“

Im April/Mai 2014 war Shelly Bonet erstmals live als Solokünstlerin in Deutschland zu bewundern und dies war ein richtiger Aufschlag. Als Special Guest auf der Tour des zweifachen Grammy und 6-fachen American Music Award Gewinners sowie Emmy und Oscar nominierten US-Superstars Michael Bolton verzauberte sie das deutsche Publikum.

(Text- und Bildmaterial mit freundlicher Genehmigung von: www.musicmatters.de)




http://radioregentrude.de.www291.your-server.de/smf/forum/image/Artists/ShellyBonet_Cover-179x179.jpg
« Letzte Änderung: März 07, 2016, 09:08:18 Nachmittag von Urmeline »
Gespeichert
"If there's nothing wrong with me... maybe there's something wrong with the universe!" -- Dr. Crusher (Star Trek - The Next Generation - Episode "Remember Me")

Urmeline

  • Administrator
  • Weltgrößter Viel-und-Gern-Schreiberling
  • *********
  • Karma: +5/-1
  • Beiträge: 1435
    • Radio Regentrude
Re: Shelly Bonet
« Antwort #1 am: März 07, 2016, 09:10:42 Nachmittag »

Gespeichert
"If there's nothing wrong with me... maybe there's something wrong with the universe!" -- Dr. Crusher (Star Trek - The Next Generation - Episode "Remember Me")

Urmeline

  • Administrator
  • Weltgrößter Viel-und-Gern-Schreiberling
  • *********
  • Karma: +5/-1
  • Beiträge: 1435
    • Radio Regentrude
Re: Shelly Bonet
« Antwort #2 am: März 07, 2016, 09:13:19 Nachmittag »

« Letzte Änderung: März 07, 2016, 09:18:34 Nachmittag von Urmeline »
Gespeichert
"If there's nothing wrong with me... maybe there's something wrong with the universe!" -- Dr. Crusher (Star Trek - The Next Generation - Episode "Remember Me")

Urmeline

  • Administrator
  • Weltgrößter Viel-und-Gern-Schreiberling
  • *********
  • Karma: +5/-1
  • Beiträge: 1435
    • Radio Regentrude
Re: Shelly Bonet
« Antwort #3 am: März 07, 2016, 10:04:38 Nachmittag »

Gespeichert
"If there's nothing wrong with me... maybe there's something wrong with the universe!" -- Dr. Crusher (Star Trek - The Next Generation - Episode "Remember Me")
 

Seite erstellt in 0.109 Sekunden mit 21 Abfragen.