Radio Regentrude Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

****************************************************************
"Knabbelkuempken" - eine von 3 Plattdeutschen Sendungen!
Dr. Klaus-Werner Kahl präsentiert allerlei Erzählungen,
Geschichten, Gedichte und Musik auf Plattdeutsch!
Immer montags von 18 - 19 Uhr und freitags von 19 - 20 Uhr!
*********************************************************************************

Autor Thema: Kardiogener Schock  (Gelesen 95 mal)

Willy Wuff

  • Administrator
  • Mega Viel-und-Gern-Schreiberling
  • *********
  • Karma: +13/-1
  • Beiträge: 336
Kardiogener Schock
« am: Juli 16, 2014, 04:51:13 Nachmittag »

Definition
Der kardiogene Schock ist eine Form des Schocks, die durch ein Pumpversagen des Herzens ausgelöst wird. Das Herz ist nicht in der Lage ist, das benötigte Herzzeitvolumen (HZV) zur Verfügung zu stellen. Ein betroffener Patient sollte in Herzbettlagerung gebracht werden.

Ursachen
Ursachen können unter anderem ein Spannungspneumothorax, eine Herzbeuteltamponade oder eine massive Lungenembolie sein.

Klinik eines kardiogenen Schocks
arterielle Hypotension
kalt schweißige Haut
oft marmorierte Haut
Dyspnoe
Ortopneu
Lungenödem bei Linksherz insuffizient
Halsvenen Stauung bei Rechtsherz insuffizient und Lungenembolie
periphere Ödeme
schmerzen im Abdomen
Hepatomegalie
Olligurie
Bewustseinsstörung bis Bewusstlosigkeit
retrosternale Schmerzen mit Todesangst bei Myokardinfarkt.

Therapie ziel beim kardiogenen schock
Beseitigung der Schockursache
erreichen einer suffizienten Perfusion
sicherstellen der Atmung

symptomatisch Therapie bei kardiogenem Schock
durchbrechen möglicher schmerzen zur Senkung des Sauerstoffverbrauchs
Optimierung der Oxygenierung
hämodynamische Stabilisierung
Optimierung der vorlast
evtl. mechanische Unterstützung durch Ballon Pumpe
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.068 Sekunden mit 15 Abfragen.